Unsere Regeln im Umgang miteinander

 

 

-      offen, ehrlich, respektvoll

 

 -      unvoreingenommen

 

-      aktives Zuhören

 

-      ausreden lassen

 

-      keine Parallelgespräche

 

-      Redebeiträge “so kurz, wie möglich – so lange, wie nötig“

 

-      Diskussionsbeiträge nicht “bewerten“

 

-      nicht verletzend formulieren

 

-      persönliche Konflikte im Einzelgespräch klären

 

-      Privates, Persönliches bleibt im Raum, wird nicht nach außen getragen

 

-      eigenverantwortliches Mitwirken bei Gruppenaktivitäten, Verbindlichkeit

 

-      Basisgruppe über Probleme Einzelner informieren und aufmerksam machen (z.B. bei Krankheit), Hilfe jeder Art anregen

 

 

 

Organisatorische Regeln

 

 

-      Treffpunkt zur Bildung von Fahrgemeinschaften ist der Parkplatz an der Endhaltestelle der Linie 66

 

-      finanzielle Beteiligung bei Fahrgemeinschaften pro PKW und gefahrene km = 0,30 €, geteilt durch die Anzahl der Personen